Bergfreunde.de - Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor
Bergsteigen & Wandern_300x250

Langzeitwandern,Megamarsch,24H Wandern ,Wandermarathon

Das ist das schöne an einem Wohnmobil man ist frei und unabhängig. Die Veranstaltungen sind ja oft schön in der Natur gelegen deshalb ist es so schön einfach

Als erstes fällt das lästige buchen von Unterkünften weg, aber so einfach wie das Übernachten ist das ganze nicht. Letztendlich geht es ja um eine sportliche Leistung die man erbringen will.

Ich lasse mal die ganzen Superlative wie Mega, Super ,Extrem weg, welche gerne in den Bezeichnungen vorkommen und konzentrieren uns erst einmal

auf die Entfernungen. Es gibt 20km 30km 40km 50km Veranstaltungen und die, die im Schnitt bis 100km

hoch gehenden Veranstaltungen.

Die Theorie, daß jeder 100km in 24 h schaffen kann ist vermutlich bei jedem im Kopf.Wer die Strecken aber schaffen kann hängt auch vom Willen ab, je nach Alter und Trainingszustand sollte man realistisch bleiben für welche Entfernung man sich entscheidet.

Mein Tipp. Klein anfangen und steigern, sollte das Motto sein,damit seinen Körper nicht überfordert.

Ob Anfänger oder Profi, ohne eine vernünftige Vorbereitung wird das nichts.

Um aufkommenden Befürchtungen entgegen zu wirken, niemand soll die Zieldistanz schon etliche Male vorher im Training laufen.

Training für einen Wandermarathon (bis 50km)

Die einfachste Art mit dem Training zu beginnen klingt banal. Soviel wie möglich zu Fuß erledigen.

Beginnt man 9 Wochen vorher sollte man 40-50 km am Veranstaltungstag schaffen.

Es gibt auch Personen die für so etwas keine Vorbereitung brauchen, das kann nur jeder für

sich beantworten.

9 Wochen Vorbereitung

  • 1      5km    1x
  • 2    10km    1x
  • 3     15km   1x
  • 4     10km   2x
  • 5     10km   3x
  • 6     15km   2x
  • 7     20km   2x
  • 8     25km   2x
  • 9     30km   2x

Der Trainingsplan für einen 100km Marsch

Dieser sollte intensiver sein. Wer vorher noch keine 50 km geschafft hat sollte hier erst garnicht beginnen.

4-6 Monate sollte man da schon einplanen.

  • 25 km 1 oder 2 Pausen
  • 35 km             2 Pausen
  • 50km              3 Pausen
  • 65 km             4 Pausen.
  • 80 km             4 Pausen.

Bei über 50km wird die Belastung für den Körper schon hoch und Zeit intensiv.

Pause

Wichtig sind die Pausen. 15-20 Minuten sollten sie schon sein. Aber den Laufrythmus

Sollte man nicht zu lange unterbrechen, sonst kommt man nicht mehr in Schwung.

Ausrüstung

Auf Platz 1  sollte die richtige Schuhwahl stehen.

Die Jahreszeit, die Strecke und die Länge der Veranstaltung sollte beachtet werden.

Der klassische Wanderschuh*

Vorteile:

  • Schutz für den Fuß  ,Umknicken wird verhindert.
  • Für steiniges Gelände bestens geeignet

Nachteile:

  • Recht hohes Gewicht, macht die Beine müde

Lauf-/Trailrunningschuhe*

Vorteile:

  • Leichter als Wanderschuhe

Nachteile:

  • Für Streckenüber 50km nur ideal, wenn Füße es gewohnt sind

Barfußschuhe*

Vorteile:

  •  Intensiveres & natürlicheres Laufgefühl
  • Mehr Bewegungsfreiheit für Zehen

Nachteile:

  • Kann mir nicht Vorstellen  mit solchen Schuhen solange zu laufen.

Jeder wird schon ein paar Schuhe im Auge haben mit dem er sich auf den Weg macht.

Bei der restlichen Ausrüstung kommt es auch auf Wetter Strecke Jahreszeit an.

Zusätzlich sollte man an folgende Dinge denken:

Erste Hilfe Artikel

Proteinriegel

Kopflampe(24h Lauf)

Sportuhr (mein persönlicher Favorit ist die Samsung S3 Frontier)

Aber auf den Seiten der jeweiligen Veranstalter wird da meist nochmal eingegangen.

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.
  
Menü schließen